25.03.2014 Röder Zeltsysteme und Service AG  DE0007066003

DGAP-Adhoc: Röder Zeltsysteme und Service AG: Vorläufige Jahresabschlusszahlen 2013: Starkes Geschäftsjahr durch Olympia-Engagement


 
Röder Zeltsysteme und Service AG  / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

25.03.2014 16:59

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die Röder-Gruppe hat ihren Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2013 gegenüber
dem Vorjahr (EUR 63,8 Mio.) in erheblichem Maße auf EUR 77,5 Mio. steigern
können. Die entspricht einer prozentualen Erhöhung von 21,5%.

Die Umsatzsteigerungen sind insbesondere auf Vermietaktivitäten in Russland
zurückzuführen. Neben Projekten, die nur alle 2 Jahre stattfinden, konnte
dort darüber hinaus ein Großauftrag zur Belieferung der Universiade in
Kazan akquiriert werden. Im August 2013 gewann RÖDER zwei Ausschreibungen
für die Ausstattung der Olympischen Winterspiele in Sochi. Die Arbeiten für
die Olympischen Winterspiele starteten bereits im vierten Quartal des
Jahres 2013.

In Abstimmung mit dem Abschlussprüfer wurden die Aufbauleistungen für Sochi
gemäß IAS 17 für den Jahresabschluss als Leasingverhältnisse behandelt. Da
die Leistungserstellung sowohl auf das Jahr 2013 als auch auf das Jahr 2014
entfällt, bestand für den Jahresabschluss die Notwendigkeit die Erlös- und
Aufwandskomponenten dieser Projektkonstellation auf die beiden Jahre
abzugrenzen. Von dem zu erwartenden Gesamtumsatz für die Olympischen
Winterspiele von ca. EUR 30 Mio. entfallen auf das Jahr 2013 so anteilig
rund EUR 9 Mio.

Entsprechend deutlich stieg der Anteil der Vermietung am Umsatz um 31% auf
EUR 60 Mio., der Verkaufsumsatz sank leicht um 3% auf EUR 17,3 Mio..
Bedingt durch die Euro-Krise waren die westeuropäischen Märkte eher
stagnierend, Südeuropa weiterhin mit extrem geringer Nachfrage.

Die Zunahme der Absatzleistung führt auch zu einem deutlichen Anstieg des
Rohertrages. Er erhöhte sich von EUR 34,8 Mio. im Vorjahr auf nunmehr EUR
40,0 Mio. Die Rohertragsmarge war angesichts des großen Anteils an
Aufträgen mit Generalunternehmerfunktion mit 49,8% positiv überraschend nur
geringfügig niedriger als im Vorjahr (50,9%). Ebenfalls sehr positiv ist,
dass die übrigen operativen Kostenblöcke, mit Ausnahme der Abschreibungen,
keine erheblichen Steigerungen erfuhren. Die Abschreibungen liegen mit EUR
9,9 Mio. deutlich über Vorjahr (EUR 6,7 Mio.) und enthalten Abschreibungen
auf aktivierte Projektaufwendungen "Sochi" in Höhe von EUR 3,1 Mio..

Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit stieg von EUR 5,1 Mio. (Vorjahr)
auf EUR 6,4 Mio. Die Steigerung des Betriebsgewinns beträgt damit 27%, die
operative Marge (EBIT / Gesamtleistung) im Jahr 2013 8% (Vorjahr: 7,4%).

Das Finanzergebnis fällt mit EUR -1,7 Mio. weitaus schlechter aus als im
Vorjahres mit EUR -0,2 Mio. Die Veränderung resultiert im Wesentlichen aus
Kursverlusten auf die gruppeninternen Finanzverbindlichkeiten von
Tochtergesellschaften. Die realen Finanzierungskosten sind im Bereich des
Vorjahresniveaus.

Das Ergebnis vor Steuer liegt aufgrund des verschlechterten
Finanzergebnisses mit  EUR 4,8 Mio. leicht unter dem Vorjahr (EUR 4,9
Mio.), wohingegen das Konzernergebnis (nach Steuer) wegen einer
Verminderung des latenten Steueraufwands auf EUR 3,3 Mio. steigt. Dies
entspricht einer Erhöhung um fast 50% gegenüber dem Vorjahr (EUR 2,2 Mio.).

"Unser Engagement bei den Olympischen Spielen war für uns eine weitere
Bestätigung unserer Marktstategie. Die Mitarbeiter haben vor Ort
Unglaubliches geleistet und dafür gebührt ihnen größte Anerkennung und
Respekt", so der Vorstandsvorsitzende Blasius.


25.03.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de 

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Röder Zeltsysteme und Service AG
              Am Lautenstein
              63654 Büdingen
              Deutschland
Telefon:      06049-700-0
Fax:          06049-700-109
E-Mail:       [email protected]
Internet:     www.r-zs.com
ISIN:         DE0007066003
WKN:          706600
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
              Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------




INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2019e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,000 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,000
Dividende '17 in € Dividende '18e in € Div.-Rendite '17
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
       

Weitere Adhoc Mitteilungen zu DE0007066003 können Sie bei DGAP abrufen.... oder [ DGAP - Medientreff abrufen ]