Aktuell zu Ihren Aktien: pferdewetten.de, Paul Hartmann, Renk

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Erst vor wenigen Tagen hat boersengefluester.de über den – unserer Meinung nach sehr interessanten – Einstieg der DVR Wettbetriebs GmbH bei der pferdewetten.de AG berichtet (HIER). Nun legt das Unternehmen seinen Halbjahresbericht vor, der unsere positive Einschätzung für den Small Cap mehr als bestätigt. Zwar erreichte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im zweiten Quartal 2018 gerade einmal 76.000 Euro, was jedoch insofern nicht überraschend ist, weil CEO Pierre Hofer angekündigt hat, dass die Gewinne aus dem Stammbereich Pferdewetten konsequent in den Aufbau des Sportwettensegments investiert werden. Und hier kann Hofer zurzeit aus dem Vollen schöpfen: „Unter der Voraussetzung, dass die Erträge aus dem Pferdegeschäft sich auch in den nächsten Monaten konstant und stabil entwickeln, gibt uns dies für das zweite Halbjahr sogar noch zusätzlichen Spielraum in der Vermarktung der Sportwette.“ Summa summarum bleibt es somit bei der Vorgabe, wonach für das Gesamtjahr 2018 auf Konzernebene mit Erlösen zwischen 10 und 11 Mio. Euro und einem ausgeglichenen EBIT zu rechnen ist. Zur Einordnung: Nach sechs Monaten weist die Gesellschaft Erlöse von 5,84 Mio. Euro sowie ein EBIT von 1,09 Mio. Euro aus. Der Gewinn nach Steuern knickte von 984.000 auf 620.000 Euro ein. Ganz ohne Sand im Getriebe schafft es aber auch pferdewetten.de nicht. So räumt die in Düsseldorf bheimatete Gesellschaft Probleme mit mehreren Dienstleistern ein, die zu Verzögerungen bei der Fertigstellung von Softwarekomponenten führten. „Besonders betroffen waren das wichtige CRM wie auch die neuen mobilen Produkte, welche final auch erst in wenigen Tagen vollumfänglich dem Kunden zur Verfügung stehen werden. Aus diesem Grund wurde das Marketing des Sportwetten-Angebots erst kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft intensiviert“, sagt Hofer und ergänzt: „Der Zug ist zwar leider deutlich verspätet abgefahren, aber mittlerweile rollt er in der von uns erwarteten Geschwindigkeit auf der von uns gewünschten Strecke.“ Für boersengefluester.de hat die Aktie mit dem Zwischenbericht weiter an Pluspunkten gewonnen. Mit einer Marktkapitalisierung von gerade einmal 50,5 Mio. Euro kommt der Titel aber nur für erfahrene Investoren in Betracht.

 

pferdewetten.de  Kurs: 11,100 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
pferdewetten.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1K040 11,100 Kaufen 48,00
KGV 2019e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
370,00 12,58 29,282 52,38
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,55 13,92 5,56 15,050
Dividende '17 in € Dividende '18e in € Div.-Rendite '17
in %
Hauptversammlung
0,14 0,14 1,26 15.05.2018
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
08.05.2018 07.08.2018 06.11.2018 29.03.2018
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
5,54% -2,49% -8,43% -16,52%
       

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018e
Umsatzerlöse1 4,30 4,25 5,32 6,69 6,65 8,64 10,70
EBITDA1,2 0,87 1,14 1,76 2,22 2,25 2,57 0,48
EBITDA-Marge3 20,23 26,82 33,08 33,18 33,83 29,75 4,49
EBIT1,4 0,67 0,95 1,46 1,93 1,95 2,25 0,10
EBIT-Marge5 15,58 22,35 27,44 28,85 29,32 26,04 0,93
Jahresüberschuss1 0,74 1,04 1,17 2,74 1,75 2,60 0,02
Netto-Marge6 17,21 24,47 21,99 40,96 26,32 30,09 0,19
Cashflow1,7 0,94 1,57 1,33 2,67 1,76 3,45 0,30
Ergebnis je Aktie8 0,21 0,29 0,31 0.71 0,43 0,57 0,01
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,10 0,12 0,14 0,14
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2017 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Deloitte

 

Eine Bitte haben wir an Sie: Unterstützen Sie boersengefluester.de und geben Sie uns Ihre Stimme für den Value Investing Blogpreis 2018. HIER geht es direkt zur Abstimmung für den Publikumspreis– einfach nach unten scrollen, Börsengeflüster anhaken sowie Name und E-Mail-Adresse angeben. Vielen Dank, Sie helfen uns damit sehr!

 

Die Aktie von Paul Hartmann gehört zweifelsfrei in die Gruppe von Werten, von denen wir uns deutlich mehr versprochen haben. Als Langfristinvestment hat der Anbieter von Materialien zur Wundbehandlung und Desinfektion trotzdem seine Reize, insbesondere weil die Bewertung des Titels vergleichsweise moderat ist. Jedenfalls wir die Aktie gerade einmal mit dem 1,5fachen des Buchwerts gehandelt. Derweil sind die Halbjahreszahlen noch geprägt von Preisdruck, höheren regulatorischen Kosten und Investitionen ins künftige Wachstum. Konkret kam Paul Hartmann in den ersten sechs Monaten 2018 auf leicht höhere Umsätze von 1,036 Mrd. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel dabei um rund 6,5 Prozent auf 61,13 Mio. Euro zurück. Boersengefluester.de geht davon aus, dass sich an dieser Tendenz bis zum Jahresende nicht übermäßig viel ändern wird. Auf der Habenseite steht dafür eine – Pensionsrückstellungen einmal ausgeklammert – Netto-Finanzposition von knapp 45 Mio. Euro sowie eine solide Eigenkapitalquote von etwas mehr als 60 Prozent. Zur nächsten Hauptversammlung Ende April 2019 dürfte Paul Hartmann erneut eine Dividende von 7,00 Euro je Aktie auf die Agenda setzen, womit der Titel beim jetzigen Aktienkurs von 356 Euro auf eine Rendite von knapp zwei Prozent käme. Schade bleibt, dass die Gesellschaft – trotz ihrer beachtlichen Größe – nur ein Listing im wenig regulierten Open Market pflegt und keine Ambitionen auf ein Upgrade in ein höheres Börsensegment erkennen lässt. Dabei wäre eine stärkere Öffnung Richtung Kapitalmarkt ein von vielen Value-Anlegern heiß ersehntes Signal.

 

Paul Hartmann  Kurs: 356,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Paul Hartmann
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
747404 356,000 Halten 1.271,78
KGV 2019e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,47 14,75 0,966 17,89
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,55 6,34 0,62 6,793
Dividende '17 in € Dividende '18e in € Div.-Rendite '17
in %
Hauptversammlung
7,00 7,00 1,97 30.04.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
07.08.2018 13.03.2018
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
2,16% -4,36% -14,22% -18,91%
       

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018e
Umsatzerlöse1 1.758,38 1.794,44 1.862,03 1.941,00 1.986,45 2.058,63 2.113,00
EBITDA1,2 148,45 157,91 183,26 198,98 210,82 204,80 196,40
EBITDA-Marge3 8,44 8,80 9,84 10,25 10,61 9,95 9,29
EBIT1,4 86,27 102,05 122,43 132,66 139,10 138,23 129,60
EBIT-Marge5 4,91 5,69 6,58 6,83 7,00 6,71 6,13
Jahresüberschuss1 55,82 62,48 78,35 84,78 90,10 93,70 86,70
Netto-Marge6 3,17 3,48 4,21 4,37 4,54 4,55 4,10
Cashflow1,7 157,97 116,78 170,48 136,81 150,99 200,51 192,00
Ergebnis je Aktie8 14,40 16,16 20,71 22.21 23,91 24,82 23,80
Dividende8 5,60 5,70 6,50 6,70 7,00 7,00 7,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2017 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 



 

Das wird eine knappe Kiste, will der Getriebe- und Lagerspezialist Renk seine Ziele für das Gesamtjahr 2018 noch erreichen. Zum Halbjahr lag die zu 76 Prozent in den Händen von MAN liegende Gesellschaft jedenfalls deutlich zurück. Die Erlöse sanken um gut 2,6 Prozent auf 218,49 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) knickte dabei um 44,4 Prozent auf 16,62 Mio. Euro ein. Als Ursachen für den Gewinnrückgang führt das Management die „verschärfte Wettbewerbssituation, einen ungünstigeren Produktmix und Verzögerungen bei einigen Projekten“ an. Hinzu kamen bilanzielle Sondereffekte, die das Betriebsergebnis um rund 300.000 Euro drückten. Sofern wichtige Großprojekte in den Bereichen Spezial- und Fahrzeuggetriebe bis zum Jahresende aber erfolgreich über die Bühne gehen, hält Renk weiterhin einen im Vergleich zum Vorjahr leicht höheren Umsatz sowie ein operatives Ergebnis, das an das Niveau des Vorjahrs anknüpfen kann, für möglich. Da die Augsburger – zumindest im Normalfall – eher konservativ prognostizieren, lässt boersengefluester.de seine Schätzungen für das laufende Jahr vorerst unangetastet. Auch das große Bild in unserem Investment-Szenario gilt weiter: Je nachdem wie der Volkswagen-Konzern seine Börsenpläne für den Truckbereich (MAN, Scania) umsetzt, dürfte auch Renk betroffen sein. Denkbar ist die Platzierung des MAN-Anteils bei einem Finanzinvestor, aber auch eine Erhöhung des Streubesitzes ist eine Option. In beiden Fällen sollte die Renk-Aktie profitieren. Die Gesellschaft weist zwar eine relativ hohe Schwankungen bei den operativen Ergebnissen auf, gilt aber trotzdem als Substanzperle mit piekfeiner Bilanz. Wer sich die Aktie ins Depot legt, sollte allerdings nicht auf den schnellen Erfolg aus sein. Vielmehr handelt es sich um einen Titel, den man vermutlich bereits im Depot haben muss, wenn die entscheidenden News um die künftige Investorenstruktur bekannt werden.

 

Renk  Kurs: 110,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Renk
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
785000 110,000 Kaufen 770,00
KGV 2019e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
16,92 13,61 1,243 17,49
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,89 30,99 1,64 7,744
Dividende '17 in € Dividende '18e in € Div.-Rendite '17
in %
Hauptversammlung
2,20 2,20 2,00 27.04.2018
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
06.08.2018 15.03.2018
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,51% -2,00% -2,67% -2,66%
       

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018e
Umsatzerlöse1 475,96 484,84 480,31 486,68 495,87 469,41 472,00
EBITDA1,2 120,10 108,14 118,10 89,38 86,41 78,97 74,50
EBITDA-Marge3 25,23 22,30 24,59 18,37 17,43 16,82 15,78
EBIT1,4 66,31 66,60 72,28 68,01 67,11 60,05 55,30
EBIT-Marge5 13,93 13,74 15,05 13,97 13,53 12,79 11,72
Jahresüberschuss1 45,81 43,44 48,76 41,78 44,20 42,83 39,50
Netto-Marge6 9,62 8,96 10,15 8,58 8,91 9,12 8,37
Cashflow1,7 65,63 85,49 35,27 101,28 56,57 24,95 46,00
Ergebnis je Aktie8 6,69 6,39 7,17 6.14 6,50 6,30 5,80
Dividende8 2,00 2,00 2,20 2,20 2,20 2,20 2,20
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2017 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform. Wir freuen uns auf Sie!



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.